Oberhauser Advent 2014

Heute wollen wir zuerst ein herzliches Dankeschön sagen an Herrn Edmund Diebold. Herr Diebold ist nun schon seit Jahren mit seinem Kranwagen ein wichtiger Helfer beim Fällen und Aufstellen des Weihnachtsbaumes.

Wenn der Baum an seinem Standort ist, muss er noch verkeilt werden, sodass er sturm- und wetterfest verankert ist. Dafür ist die "Freiwillige Feuerwehr Oberhausen" zuständig.
Wir sagen "vergelt's Gott".

Da der "Oberhauser Kulturwinter" vom Bob's schon am Donnerstag den 26.12.2014 öffnete, starteten auch wir mit unserem Adventsmarkt schon am Freitag den 27.12.2014.
Der Stadtjugendring, die Pfadfinder, die Freiwillig Feuerwehr sowie der Verein Drawa bestückten die bereits aufgestellten Buden.
Außerdem konnten Unicef-Karten sowie Geschenke aus Perlen und Keramik erworben werden.
Am ARGE-Stand gab's Bratwürstl und Getränke.

Offiziell eröffnet wurde unser Adventsmarkt 2014 am Samstag von Stadtrat und Baureferent Herrn Merkle und der Vorsitzenden der ARGE
Frau H. Köppl.

Wir freuten uns besonders über die vielen Anmeldungen von Oberhauser Vereinen und Institutionen, sodass wir unsere Buden teilweise doppelt bestücken konnten.
Mit dabei waren:
Realschule Heinrich von Buz, Löweneckschule, Grundschule Werner-Egk, Herr Stappel von der Pfarrgemeinde, Verein der Drawa, Ussaka Derwische,
Chaldäischer Verein, der Stadtjugendring, die Freiwillige Feuerwehr, Perlen und Keramik und natürlich die ARGE Oberhausen.

Für einen Auftritt auf der Bühne, die uns vom Veranstalter des "Oberhauser Kultur Winters" freundlicherweise zur Verfügung gestellt wurde,
konnten wir gewinnen:
Die Aretsrieder Alphornbläser, den Kirchenchor von Peter und Paul, den Kosakenchor, den Gospelchor der ev. Gemeinde St. Johannes sowie
das Musikstudio Zerola.

Am Sonntag war der Besuch des Nikolauses mit seinem Engel und der damit verbundenen Bescherung der Kinder, der absolute Höhepunkt für die Kleinen und Kleinsten.
Wir danken dem Nikolaus und seinem Engel für Ihr Engagement.